Zeitungsartikel der Freiburger Nachrichten vom März 2009


Klassische Musik trifft auf Tango

Eine neue Formation und ein neues Konzept: Das ConTrasTrio steht morgen Abend in Tafers erstmals auf der Bühne. Aber nicht allein: mit dabei ist die Tangotänzerin Nanna Zernack.

Das ConTrasTrio ist vor einem Jahr gegründet worden und besteht aus den drei Musikerinnen Laurence Herklots-Jeanningros, Nicole Schafer und Anne-Catherine Gygi. Die drei unterrichten am Konservatorium Freiburg und verbindet das Interesse, das Beste aus den drei Instrumenten Klarinette, Violine und Klavier zu holen.

Am Wochenende steht die Gruppe zum ersten Mal auf der Bühne. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Tangotänzerin Nanna Zernack (siehe Kasten) entwickelte sich das Projekt ConTrasTango. Der Tanz ist denn auch in allen dargebotenen Stücken der leitende Gedanke. Und zwar wird eine ungewohnte Mischung geboten: Eine Suite von Igor Strawinsky, ein Tango aus Argentinien, eine Wiener Walzer und ein amerikanischer Rag-Time werden gespielt. Das Konzert wird von den Jeunesses Musicales organisiert. Wie die Organisatoren mitteilen, hat man bei der Choreografie (von Karin Acquaro Nchakga-Munz und Nanna Zernack) versucht, sich vom partnerorientierten Stil zu lösen und einen für den Gesellschaftstanz passende neue Bewegungsform zu finden.


Klarinette

Das erste Mitglied der ConTrasTrio ist Nicole Schafer: Sie unterrichtet am Konservatorium Freiburg das Fach musikalische Früherziehung und gibt in diversen Musikschulen auch Klarinettenunterricht. Sie beteiligt sich an der Produktion von Musikkonzerten für Kinder und spielt in diversen Formationen mit. So z.B. das Freiburger Harmonieorchester, sowie das Freiburger Kammerorchester. Ausserdem spielt sie im Orchester Reto Parolari und tritt regelmässig mit dem Bläserquintett „Avant“ auf.


Violine

Anne-Catherine Gygi (Violine) unterrichtet Violine am Konservatorium Freiburg und spielt regelmässig in diversen Ensembles und Orchestern der Regionen Freiburg, Basel und Süd-Deutschland. Seit einigen Jahren interessiert sie sich aktiv am Spiel der Barock-Violine und spielt im Ensemble La Beata Olanda mit.


Zur Person Nanna Zernack: 20 Jahre Tanog-Tänzerin

Nanna Zernack blickt dieses Jahr auf zwanzig bewegte Jahre als Tango-Tänzerin zurück. 1986 erlernte sie den Tango in Paris, Berlin und Buenos Aires. 1988 – 1995 war Berlin der Dreh- und Angelpunkt für zahlreichen Tourneen mit dem CYN Tangoduo. 1995 gründete sie das „Sembrando Tango Ensemble“ und verlegte den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Schweiz und die Kanarischen Inseln. 2001 veränderte sie ihre künstlerische Ausrichtung - mit dem Anspruch, ihre künstlerische Entwicklung und die Entwicklung des argentinischen Tango in einen größeren Zusammenhang zu stellen.

Imelda Ruffieux