Zeitungsartikel der Freiburger Nachrichten vom Dezember 2008


Ein musikalisches Märchen für Kinder - Vierteilige Konzertreihe mit Peter und der Wolf

Die Musikerin Nicole Schafer und der Schauspieler Niklaus Talman wagen mit der Organisation einer Reihe von Kinder-Konzerten ein Experiment. Zur Aufführung kommt das Werk Peter und der Wolf von Sergej Prokofjew.

Seit einigen Jahren ist Nicole Schafer aus Giffers in der musikalischen Früherziehung tätig. Mittlerweile gibt sie Kurse in Giffers, Düdingen, Wünnewil, Tafers und am Konservatorium in Freiburg. Im letzten Sommer hat sie auch ihr Konzertdiplom auf der Klarinette abgeschlossen.

"Das Arbeiten mit Kindern macht mir nach wie vor viel Spass", sagt die Berufsmusikerin. Deshalb habe sie nach einem Weg gesucht, ihre beiden Ausbildungen zu kombinieren. So ist die Konzertreihe Peter und der Wolf entstanden. Dabei handelt es sich um ein klassisches Werk, das mit der Rolle eines Erzählers ergänzt wird.


Instrumente als Schauspieler

Das musikalische Arrangement, das Nicoles Schafer dazu ausgewählt hat, ist für ein Bläser-Quintett bestimmt. Dabei übernimmt jedes der fünf Instrumente eine Rolle: die Querflöte ist der Vogel, die Oboe die Ente, die Klarinette die Katze, das Horn der Wolf und das Fagott den Grossvater.

Die Klarinette spielt Nicole Schafer selbst. Die übrigen Musiker sind Berufskollegen aus Spanien, die sie während ihres letzten Studienjahres kennengelernt hat. Dieses hat sie teilweise an der Hochschule für Musik in Barcelona absolviert.


Eingängige Melodien

Erzählt wird die Geschichte von Peter, der trotz Warnungen seines Grossvaters, den Garten verlässt und im Wald auf einen Wolf trifft. "Es gibt im Grunde wenig klassische Werke, die speziell für Kinder komponiert wurden", meint Nicole Schafer zu ihrer Auswahl. Sergei Prokofjew habe ein Werk mit sehr eingängigen Melodien geschrieben, das bei den Kindern gut ankomme. "Kinder sind ein sehr offenes Publikum."


Ein gutes Bauchgefühl

Als Erzähler wirkt Niklaus Talman aus Überstorf. Nicole Schafer suchte eine Männerstimme zum einen und eine gute Erzählerstimme zum anderen. Der Schauspieler und Regisseur aus Überstorf ist spontan auf die Anfrage eingestiegen. Zum einen beschäftige er sich als Vater einer vier- und einer einjährigen Tochter sehr viel mit Kindergeschichten, führte er aus. "Seit ich die Geschichte als Kind gehört habe, hat sie mich nie losgelassen", führt er weiter aus. "Ausserdem habe ich bei diesem Projekt ein gutes Bauchgefühl", nennt der Leiter des Talman-Ensemble als dritten Grund für seine Zusage.

Den Erzähltext stammt ursprünglich aus der Feder des Komponisten Sergej Prokofiew. Niklaus Talman wird eine bearbeitete Fassung des deutschen Komödianten Loriot vortragen. Er hoffe, dass er die Kinder in den Bann ziehen könne mit der spannenden und packenden Geschichte. "Ich habe Bilder der Geschichte in mir und werde versuchen, sie möglichst farbig wieder zu geben", führt Niklaus Talmann aus.


Kinder ernst nehmen


Er hat zwar schon im Nuithonie mit dem Talman-Ensemble bei «Pinocchio» mit Kindern gearbeitet, aber seine Rolle als Erzähler in dieser Konstellation sei für ihn etwas Neues. "Es ist unberechenbar, vor Kindern aufzutreten", erklärt er die Schwierigkeit bei diesem Projekt. "Man muss sie ernst nehmen, denn sie merken rasch, ob man etwas vorspielt."

Das musikalische Märchen von Peter und dem Wolf spricht selbstverständlich nicht ausschliesslich nur Kinder an, sondern auch Erwachsene. Deshalb gibt es nicht nur drei Familien-Konzerte, sondern auch eines für Erwachsene. "Die Musik und die Geschichte spricht das Kind in jedem von uns an", hält Nicole Schafer fest. Das "Erwachsenen"-Konzert umfasst einige zusätzliche Werke und dauert deshalb etwas länger.


Einstieg in die klassische Musik

Nicole Schafer ist voller Vorfreude auf das Projekt, in das sie viele Stunden Arbeit investiert hat und für das sie auch das volle finanzielle Risiko trägt. Als Austragungsorte hat die 27-Jährige bewusst die Gemeinden gewählt, in denen sie Kinder unterrichtet – in der Hoffnung, auf dieses Publikum zählen zu können. "Es ist ein guter Einstieg, um Kindern die klassische Musik näher zu bringen." Sie hoffe, dass die Leute die Gelegenheit packen, da es sonst kaum Kinder-Konzerte gebe. Niklaus Talman ist Optimist: "Ich hoffe, die Ressonnanz ist so gewaltig, dass der Wunsch nach weiteren Vorstellungen aufkommt und wir am Ende eine Tournee starten können!"


 









Peter und der Wolf für Bläserquintett und Erzähler von Sergej Prokofjew

Neben Nicole Schafer spielen Frederic Sanchez Munoz (Querflöte), Enric Tudela Pallerola (Oboe), Gilbert Cami Farras (Horn) und Miguel Nuria Marzo (Fagott).

Imelda Ruffieux